Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Blutspende-Situation in Sachsen-Anhalt weiterhin schwierig

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 09.01.2023 / 09:04 Uhr von cl
Erst kürzlich hatte die Uniklinik Magdeburg einen Aufruf zum Blutspenden gestartet [wir berichteten]. Die Lage in Sachsen-Anhalt ist weiterhin angespannt. Vom Idealniveau, Blutkonserven für fünf Tage vorrätig zu haben, ist man aktuell weit entfernt.

Besonders nach den Feiertagen mache sich dies bemerkbar, erklärt ein Sprecher des DRK-Blutspendedienstes. Das gespendete Blut reicht aktuell für rund zwei bis drei Tage. Zu den Feiertagen kommt auch dazu, dass viele Menschen zur Ferienzeit erkrankt waren. Auch die Corona-Pandemie wirkt noch nach: der DRK-Blutspendedienst konnte über Monate hinweg keine Erstspender in Schulen und Betrieben werben. Folglich fehlten jetzt ausreichend Zweitspender.

Hinweise zum Blutspenden und den Schwierigkeiten dabei in der Urlaubs- und Ferienzeit findet ihr in unserem Beitrag hier: [KLICK]

Bilder

Symbolbild,pixabay.com
Dieser Artikel wurde bereits 381 mal aufgerufen.

Werbung