Logo

Bitter macht gesund

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 18.09.2023 / 09:03 Uhr von rg/pm
Bitterstoffe haben eine positive Wirkung auf die Gesundheit, weil sie unsere Verdauung ankurbeln. Darauf verweist ein Sprecher der IKK gesund plus hin.

Das ist bitter: Viele Menschen mögen es lieber süß oder salzig. Bitteres ist nicht jedermanns Sache. Aber Bitterstoffe tun uns gut. Zu finden sind sie zum Beispiel in Pampelmuse, Zitrone, Chicorée, Rucola, Radicchio, Rosenkohl und Artischocken oder auch Thymian, Estragon und Ingwer.

Ein bitterer Geschmack regt den Speichelfluss an, fördert die Ausschüttung von Verdauungssäften und aktiviert die Magen-Darm-Bewegung. Wer abnehmen möchte kann ebenfalls auf die Bitterstoffe zählen, denn funktioniert die Verdauung, nimmt das Hungergefühl ab. Zudem vermindern sie die Lust auf Süßes, so die Gesundheitsexperten.

Bilder

Symbolbild, Quelle: pixabay.com
Dieser Artikel wurde bereits 569 mal aufgerufen.

Werbung