Logo

Innenministerium - 49 Bewerbungen für Innovationspreis

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 11.05.2024 / 18:05 Uhr von ar/pm
Insgesamt 46 Unternehmen, Kommunen und Forschungseinrichtungen, aber auch Privatpersonen bewerben sich um den erstmalig ausgelobten Innovationspreis des Landes Sachsen-Anhalt. Gesucht wurden innovative Digitalisierungsideen für die öffentliche Verwaltung; vor allem neue Lösungsansätze für die Automation und die Anwendung von KI.

„Mit dem Wettbewerb beschreitet Sachsen-Anhalt einen neuen Weg bei der bedarfsorientierten Identifizierung und Einführung von digitalen und technologischen Innovationen in unseren Aufgabengebieten“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Digitales, Sachsen-Anhalts CIO Bernd Schlömer heute in Magdeburg.
Die Personalsituation in unserer Verwaltung werde sich in den nächsten Jahren weiter verschärfen, erläuterte Schlömer. „Bis zum Ende des Jahrzehnts stehen viele Beschäftigte aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung“, fügte er hinzu. Zudem konkurriere das Land als Arbeitgeber mit der Wirtschaft und anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes um immer weniger junge Menschen.

Nach Auskunft des Staatssekretärs kamen die Einsendungen aus dem gesamten Bundesgebiet, allein 29 aus Sachsen-Anhalt. Die eingereichten Ideen wurden von einer Jury geprüft und die zehn besten davon fürs Finale ausgewählt. Alle Finalistinnen und Finalisten haben nun die Möglichkeit, ihre Ideen live zu präsentieren.

Die Finalrunde mit anschließender Preisverleihung findet am kommenden Mittwoch (15. Mai), um 14 Uhr, im Rahmen der diesjährigen 9. Magdeburger Developer Days, im AMO-Kulturhaus, statt.

Gleich anschließend legt die Jury die finale Rangfolge der Finalisten fest. Höhepunkt des Innovationswettbewerbs ist die Siegerehrung durch Bernd Schlömer.

Dieser Artikel wurde bereits 146 mal aufgerufen.

Werbung