Logo

Warnstreiks von Callcenter Mitarbeitern - So laufen die Verhandlungen

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 13.05.2024 / 18:05 Uhr von ar/pm
Gestern und heute haben Mitarbeiter von Callcentern gestreikt. Die Gewerkschaft ver.di verhandelt bis morgen mit der Telekom. Was genau die Forderungen sind, und wie der aktuelle Stand ist, haben wir für euch zusammengefasst.

Die Gewerkschaft ver.di fordert eine Lohnerhöhung für Telekom-Mitarbeiter. "Die akuten Preissteigerungen der vergangenen Jahre belasten die Einkommen der Kolleg*innen. 58% aller Befragten gaben an, dass die Inflation für sie eine mittlere und 32% sogar hohe Belastung bedeutet," schreibt die Gewerkschaft.

Die Forderungen zur Tarifrunde 2024 sind:
- Tabellenwirksame Entgelterhöhung und Erhöhung der individuellen Entgelte um 12 %, mindestens aber um 400 €
- Erhöhung der Ausbildungsvergütung und Vergütung dual Studierender um 185 € je Monat -
Laufzeit 12 Monate
Die ersten Tarifrunden fanden Mitte März, Anfang April und Ende April statt. Am 30. April hatte die Telekom, laut ver.di, ein entgegenkommendes Angebot gemacht. Die angebotenen Entgelderhöhungen seien zu niedrig, und die Laufzeit von 27 Monaten zu lang gewesen, so die Gewerkschaft. Genaue Zahlen nennt ver.di nicht.

Die vierte Tarifrunde soll morgen beendet werden. Wir können gespannt bleiben, was in den Verhandlungen beschlossen wird.

Bilder

Symbolbild (Quelle: Pixabay.com)
Dieser Artikel wurde bereits 228 mal aufgerufen.

Werbung