Logo

Magdeburg hat gewählt - Wie war die Quote?

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 11.06.2024 / 07:05 Uhr von ar/pm
Die Stadt Magdeburg hat die vorläufigen Wahlergebnisse und die Quoten der Wahlbeteiligung veröffentlicht:

Mehr als die Hälfte aller Magdeburger Wahlberechtigten ist am Sonntag zur Wahl gegangen oder hat zuvor von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht.
Die Wahlbeteiligung lag bei der Europawahl bei 61,0 Prozent und bei der Stadtratswahl bei 58,5 Prozent. Die vorläufigen Endergebnisse der Europa- und der Kommunalwahl in Magdeburg sind im Internet verfügbar. Auch die vorläufige Übersicht mit den Namen der gewählten Stadträtinnen und Stadträte kann dort eingesehen werden.

Insgesamt waren mehr als 180.000 Magdeburgerinnen und Magdeburger aufgerufen zu entscheiden, wer die Bundesrepublik Deutschland künftig im Europa-Parlament vertreten soll. Außerdem konnten die Wahlberechtigten über die Zusammensetzung des neuen Stadtrates der Landeshauptstadt sowie der Ortschaftsräte in Beyendorf-Sohlen, Randau-Calenberge und Pechau entscheiden.

Bis zum vergangenen Freitag hatten mehr als 45.000 Magdeburgerinnen und Magdeburger Briefwahlunterlagen sowohl für die Europa- als auch für die Kommunalwahlen angefordert. Diese Zahlen sind ein neuer Rekord. Nie zuvor wurde für die Kommunalwahl und die Europawahl eine höhere Zahl an Briefwahlunterlagen durch die Briefwahlstelle ausgestellt.

„Mein Dank gilt allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die gestern vom frühen Morgen bis teilweise weit nach Mitternacht im Einsatz waren und damit für einen guten Wahlablauf gesorgt haben“, betont der Gemeindewahlleiter der Landeshauptstadt Magdeburg, Tim Hoppe. „Gleichzeitig danke ich auch den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung, die an der Vorbereitung und Umsetzung der Wahlen beteiligt waren.“

Der Wahlausschuss der Landeshauptstadt Magdeburg kommt am 17. Juni zusammen, um das Wahlergebnis zu bestätigen.

Bilder

Symbolbild (Quelle: Pixabay.com)
Dieser Artikel wurde bereits 148 mal aufgerufen.

Werbung