Logo

Landkreis Jerichower Land reagiert auf Tierquäler-Skandal in Kleindemsin

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 05.07.2024 / 17:32 Uhr von rg/rp
In einem Ferkelzuchtbetrieb in Kleindemsin, wurden schwere Verstöße gegen das Tierschutzgesetz dokumentiert [Meetingpoint berichtete]. Nun hat sich der Landkreis Jerichower Land auf Anfrage uns gegenüber zum Thema geäußert.

Seit wann sind dem Landkreis die Umstände in dem Betrieb bekannt?
Dem Amt für Verbraucherschutz sind die Zustände in dem Betrieb erst seit der Berichterstattung durch ARD-Kontraste bekannt.

Wann fanden wie und warum die letzten Kontrollen statt und was ist dabei aufgefallen? Weshalb wurde früher nichts unternommen?
Der Betrieb wurde 2016 viermal geprüft sowie in den Jahren 2017 und 2018 jeweils zweimal. Die letzte Prüfung fand Anfang 2020 statt. In den Folgejahren wurden aufgrund der Corona-Pandemie keine Kontrollen durchgeführt.

In dem Betrieb wurden verschiedene Mängel der Haltungseinrichtungen sowie Mängel bei der Behandlung und Versorgung von kranken oder verletzten Tieren festgestellt. Resultierend aus den Kontrollen wurden mündliche Anordnungen vor Ort getroffen und zudem Bußgelder festgesetzt sowie Strafanzeigen erstattet.

Was wird jetzt dagegen unternommen? Wird der Betrieb stillgelegt wie damals in Gladau?
Das Amt für Verbraucherschutz wird die Anlage zeitnah besichtigen und kontrollieren – allerdings hat im Januar 2024 auch ein Betreiberwechsel stattgefunden.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.678 mal aufgerufen.

Werbung