Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Betrunkener 22-Jähriger zeigt Bundespolizistinnen Foto von Geschlechtsteil

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 24.01.2023 / 07:04 Uhr von cl/pm
Am vergangenen Sonntag informierte der Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn gegen 19 Uhr die Bundespolizeiinspektion Magdeburg über einen schlafenden Fahrgast bei der Endstation des Zuges, welchen er nicht wach bekommen hat und bat um Unterstützung. Das teilte ein Polizeisprecher mit. Eine alarmierte Streife hat sich umgehend zum Bahnsteig 7 am Hauptbahnhof Magdeburg begeben und sich dem Sachverhalt angenommen. Dann wurde es kurios.

Erst durch mehrmaliges Rütteln an der Schulter konnte der Schlafende durch die Einsatzkräfte geweckt werden. Er reagierte keineswegs auf die Ansprache der Beamten. Den Aufforderungen den Zug zu Verlassen sowie ein Ausweisdokument auszuhändigen, kam er ebenfalls nicht nach. Im Verlauf nahm er sein Handy und zeigte den Beamten ein Foto. Jedoch nicht von seinem Personaldokument, sondern eine Aufnahme eines entblößten Geschlechtsteils.

Dabei grinste er provozierend insbesondere in Richtung der beiden eingesetzten Bundespolizistinnen. Der 22-Jährige musste mit einfacher körperlicher Gewalt von seinem Sitzplatz aus dem Zug geführt werden. Hierbei sperrte er sich gegen die polizeiliche Maßnahme. Er löste seine Hände aus dem Festhaltegriff der Beamten, hielt sich an den Sitzen fest und stemmte sich mit seinem Körpergewicht gegen die Laufrichtung. Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle der Bundespolizei stellten die Beamten einen Personalausweis bei dem Deutschen fest.

Nach Abschluss aller erforderlichen Maßnahmen sowie einen durchgeführten Atemalkoholtest, welcher einen Wert von 2,22 Promille ergab, konnte er die Diensträume wieder verlassen. Er erhält Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie exhibitionistischer Handlungen.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 93 mal aufgerufen.

Werbung